Vita

Am Rhein bei Düsseldorf, fotografiert von Nina Polaroid 2017

Ich bin 1958 in der ziemlich hässlichen Stadt Remscheid im schönen Bergischen Land (NRW) geboren.
Mich zog es in den Süden , nach Freiburg im Breisgau, wo ich Kulturwissenschaften und Psychologie studiert und mit einem Magister Artium (M.A.) abgeschlossen habe.
Es folgten Jahre als Kulturwissenschaftlerin und Museumskuratorin in Oberkirch und Rheinfelden mit regionalgeschichtliche Publikationen. Damals begann ich mit der Bioenergetischen Analyse nach Alexander Lowen bei Dr. Hans Peter Hagmann – was mich jahrzentelang begleiten sollte.
In den Jahren 1992 (Fritz) und 1994 (Paul) brachte ich meine Söhne zur Welt. Meine Freundin Karina Strohm, die in meiner Bioenergetikgruppe war, erzählte mir vom Holotropen Atmen. Nach meinem ersten Atemerlebnis war ich so begeistert von der Methode, das ich im Jahr 2000 die dreijährige Ausbildung zum Holotropic Breathwork Practicioner im Grof Transpersonal Training bei Dr. Ingo Jahrsetz und Brigitte Grof absolvierte. (Die Begeisterung hält bis heute an!) Danach assistierte ich bei verschiedenen Lehrer*innen und leitete schließlich selbst Seminare  Holotropes Atmen (siehe Termine).
Von 2003 bis 2004 emöglichte mir mein Breathwork-Kollege Harrald Korsten eine Ausbildung als Innovationstrainerin/ Coach bei motiv – Gesellschaft für Innovation. Im Tumorzentrum in Freiburg bediente ich ab 2004 die “Krebshotline” – bis sie 2014 eingestellt wurde. Genauso lange war ich bei Dr. Ingo Jahrsetz in Lehrtherapie für Transpersonale Psychologie. Daneben schrieb ich zuweilen als freiberuflilche Journalistin für einige Lokalzeitungen. Zusammen mit meiner guten, leider verstorbenen Freundin Ursula Gröbe besuchte ich ein Jahr lang die OLHT- Heilerschule von Robert Böhm, was mir ungeahnte Sichtweisen und Kanäle eröffnete.
2012 legte ich die Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie beim Gesundheitsamt in Freiburg ab und absolvierte anschließend eine  Weiterbildung in Personzentrierter Gesprächsführung bei Dr. H.-W. Linster (Universität Freiburg). Danach begann ich meine Praxistätigkeit in Freiburg in der Gemeinschaftspraxis Täger, Hagmann und Wortelkamp.
Von 2013 bis 2014 war ich in der Ausbildung “Transpersonal Therapeutisches Handwerkszeug” (Gestalttherapie, Traumkörperarbeit, Arbeit mit dem Zentralen) bei Rainer Pervöltz vom  Internationalen Institut für Bewusstseinserforschung  und Psychotherapie.
Seit 2014 arbeite ich in Teilzeit als Webmasterin am Tumorzentrum in Freiburg. Seit 2015 bin ich in Supervison bei Rainer Pervöltz.
2014 erhielt ich das “European Certificate for Transpersonal Psychotherapy“.  2018 und 2019 machte ich inspirierende ethnotherapeutische Reisen nach Mexiko und Moldawien.
2020 zog ich nach Emmendingen, wo ich auch meine Praxis habe und Einzelsitzungen Holotropes Atmen anbieten kann. Seit 2020 in Ausbildung in Zen-Shiatsu.
2021 beginnt in Zusammenarbeit mit Lyudmila Skartesca (Republik Moldawien) und vielen Lehrer*innen unser “East-West Transpersonal-Training” statt.
Mitgliedschaften:
> Professional Member bei der EUROTAS (European Transpersonal Association)
> The Holotropic Breathwork Community (Association for Holotropic Breathwork International, AHBI)
> Vorsitzende des Vereins Transpersonales Forum Freiburg
> Mitglied und Mitarbeit bei ASK-außerstationäre Krisenbegleitung
> Freiburger Freelancer
> Talenttauschring Freiburg
> Amnesty International
> Naturschutzbund Deutschland (NABU)
 

Kommentare sind geschlossen.